Home

Städte & Regionen

Planen

Reisen

Touren

Camper

Kurse

10 Geheimtipps für Sydney
Sdyney

Corona-Update: Australien hält seine Grenzen für Touristen weiterhin geschlossen. Infos und Updates beim Department of Health sowie hier

Kleiner Sydney-Guide


zusammengestellt von Lena Heise

 

In Sydney angekommen ist man zuerst einmal überwältigt vom großen Angebot, das die Stadt bietet. Ausflüge, Stadtrundfahrten, Strandbesuche, wo fange ich am besten an?

Hier wollen wir euch Ausflugsziele vorstellen, die nicht zu den Standard 'Top 10' gehören, sondern ganz spezielle Plätze sind, die der normale Pauschaltourist entweder nicht kennt oder aus Zeitmangel auf seiner Reise einfach auslässt. Hier trefft ihr vornehmlich Einheimische.

1. Palm und Shelly Beach

Palm und Shelly Beach© Foto: Lena Heise

 
Möchte man einen ruhigen und entspannten Tag ohne Menschenmassen am Strand verbringen, so bietet es sich an, einen der 'Northern Beaches' zu besuchen.

Einer der bekanntesten Strände der Welt ist der Bondi Beach. Und gerade weil er so berühmt ist und nur eine halbe Stunde Fahrt vom Stadtzentrum entfernt ist, kommen viele Menschen an den Sommertagen hierher. Es wird so voll, dass es schwerfällt, überhaupt noch einen Platz für sein Handtuch zu finden. Die Restaurants und Geschäfte sind auf Grund der hohen Besuchszahlen meist überteuert.
Gute Gründe, sich die Zeit zu nehmen und die 'Northern Beaches' wie Palm Beach oder Shelly Beach zu besuchen.

Am Palm Beach ist man mit nur einer Hand voll Menschen am Strand, kann sich seinen Platz in Ruhe aussuchen und unter Palmen das schöne Wetter genießen.
An der Strandpromenade reihen sich Shops und Restaurants aneinander, die verschiedene Gerichte und Getränke anbieten. So kann man zum Abschluss seines Strandtages den Abend auf der Terrasse eines Restaurants mit leckeren Speisen und dem Blick auf den Sonnenuntergang verbringen.

Shelly Beach bietet ebenfalls sehr viel mehr Privatsphäre als Bondi Beach. Auch hier sieht man kaum Touristen und muss sich keine Sorgen um einen guten Platz am Strand machen. Kleine Restaurants bieten die Möglichkeit, leckere Gerichte in gemütlicher Atmosphäre direkt am Strand zu genießen.
 

ANFAHRT

Palm Beach: Mit der Bahn von der Central Station zur Wynyard Station mit der T2 Airport, Inner West and South Line, dann mit dem L90 Bus Richtung Palm Beach und Ocean Rd aussteigen.
Shelly Beach: Martins Place Station den Bus 399 Richtung Little Bay, am Circular Quay aussteigen und die Fähre nach Manly nehmen. Dort angekommen sind es noch 1,8km Fußweg an den Strand.
 

ÜBERNACHTEN

 Linie

2. Glebe Markets

Glebe Market© Foto: Unsplash / Franki Chamaki

 
Jeden Samstag von 10-16 Uhr
öffnet der Glebe Market seine Tore. Dieser ganz spezielle und außergewöhnliche Markt liegt nur wenige Minuten vom Stadtzentrum entfernt. Kleine Stände bieten von selbst entworfenem Schmuck über hochwertige oder Second Hand Kleidung bis zu kleinen hausgemachten Snacks und anderen Speisen alles an, was das Herz begehrt.

Nach dem Umschauen kann man es sich auf der angrenzenden Picknickwiese gemütlich machen und der Life Musik zuhören.
Wer seinen Samstag in toller Atmosphäre verbringen möchte, der ist hier genau richtig.

Der Markt wird auf dem Schulhof einer australischen Schule veranstaltet. Möchte man beispielsweise Kleidung anprobieren, haben die Macher der Marktes provisorische Umkleiden im Schulgebäude zur Verfügung gestellt. So kann man sicher gehen, dass alles passt bevor man es kauft.
 

ANFAHRT

Von der Central Station die Buslinie 431 oder 433 Richtung Glebe Point nehmen und an der Station Glebe Point aussteigen.
 

ADRESSE

Glebe Public School, Glebe Point Road, Glebe NSW 2037
 

EINTRITT

kostenlos
 

WEBSEITE

 Linie

3. Dover Heights Swing im Dudley Page Reserve

Dover Heights Swing im Dudley Page Reserve© Foto: Lena Heise

 
Einen der schönsten Ausblicke auf die Skyline Sydneys bekommt man in den Dover Heights. Doch es gibt noch ein weiteres Highlight an diesem Ort. Geht man auf den Spielplatz des Dudley Page Reserves, kann man ein einzigartiges Foto schießen. Ein Foto, auf dem es so aussieht, als würde man über die Skyline von Sydney schaukeln.
 

ANFAHRT

An der Central Station steigt man in den Zug T4 Richtung Eastern Suburbs, steigt an der Edgecliff Station in den Bus 324 Richtung Watsons Bay und verlässt diesen an der Station New South Head Rd. Der Park befindet sich direkt gegenüber der Busstation, es ist aber auch ausgeschildert und nicht zu übersehen.
 

EINTRITT

kostenlos

 Linie

4. Soda Factory

Soda Factory© Foto: Lena Heise

 
Die Soda Factory ist ein verstecktes Restaurant in Surry Hills, einem trendigen Stadtteil gleich neben dem Hauptbahnhof.

Auf den ersten Blick wirkt es eher unscheinbar. Das ändert sich, sobald man von einem der Angestellten durch die zweite Eingangstür gebeten wird. Musik der 50er Jahre ertönt und man kann es sich auf den verschiedensten Retromöbeln gemütlich machen.

Zu den eher typischen Speisen für ein Diner hat die Soda Factory aufgepimpte Standards auf der Speisekarte. Beispielsweise Hotdogs mit einer gebackenen Banane als Würstchen oder Mac'n'Cheese in einer Frühlingsrolle.
Eine Reservierung wird empfohlen.
 

ÖFFNUNGSZEITEN

Donnerstag von 17 - Open End; Freitags von 17 - 03 Uhr; Samstags und Sonntags von 18 - 03 Uhr
 

ANFAHRT

Von der Central Station aus mit der Buslinie 438 Richtung Abbotsford und an der Museums Station aussteigen. Von dort aus sind es noch 250 m Fußweg auf der Clarke Street (Richtung Osten) entlang, dann rechts auf die Commonwealth Street, links auf die Lyons Lane und noch einmal nach rechts auf die Wentworth Avenue.
 

ADRESSE

16 Wentworth Ave, Surry Hills NSW 2010

 Linie

5. Featherdale Wildlife Park

Featherdale Wildlife Park© Foto: Unsplah / Kenzie Broad

 
Nein ... natürlich ist der Featherdale Wildlife Park kein echter Gehiemtipp, aber für all diejenigen, die vorhatten, den Sydney Zoo zu besuchen, die bessere Alternative. Was ist also das Besondere am Featherdale Wildlife Park?

Leider muss man sich als Besucher oft auf zusätzliche Kosten gefasst machen, um kleine Extras in Anspruch nehmen zu können. Und genau das ist der Unterschied im Featherdale. Es ist völlig kostenlos, die Kangaroos zu füttern oder ein Bild mit einem Koala auf dem Arm zu machen. Zwei der beliebtesten Extras, die Touristen in australischen Zoos in Anspruch nehmen und anderswo viel Geld dafür zahlen müssen.

Ein weiterer Pluspunkt des Parks ist die Nähe zu den Tieren. Man hat die Möglichkeit, ganz nah an die Tiere heranzukommen und manche von ihnen, wie zum Beispiel die Wombats, sogar zu streicheln. Es ist nicht wie in anderen Zoos ein Graben zwischen Besucher und Tier, sondern oft nur ein kleiner niedriger Zaun.

Es gibt die Möglichkeit, den Tierpark mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (mehr dazu im Kasten unten) oder aber mit einer organisierten Tour ab Sydney Hotel zu erreichen. Der Nachteil an der organisierten Tour ist jedoch, dass alle Tourenanbieter auch noch die Blue Mountains inkl. der Three Sisters und weitere Sehenswürdigkeiten ansteuern und im Park lediglich eine Stunde verbringen .... was wir für eindeutig zu wenig Zeit halten. Unten haben wir eine Tour herausgesucht, die zumindest 1 Std. und 15 Min. im Park stoppt.
 

ÖFFNUNGSZEITEN

Täglich von 09-17 Uhr
 

ANFAHRT

Von der Central Station aus mit dem T1 Zug Richtung North Shore und an der Blacktown Station in die Buslinie 726 umsteigen. Diesen Bus an der Station Solaris Drive verlassen und 450m den Schildern zum Park folgen.
 

TOUREN (*)

 

(*) = Partner-Links; du verlässt die Reisebine-Webseite - mehr Infos ganz unten

 

ADRESSE

217-229 Kildare Road, Doonside, Sydney NSW 2767
 

EINTRITT

Erwachsene: $35,00 / Kinder (3-15 Jahre): $22,00 / Familien: $54,00 - $105,00 (Stand: Juni 2021)
 

WEBSEITE

  Linie

6. Prince Alfred Park

Pool© Foto: Unsplash / Alex Block

 
Einer der zahlreichen Parks in Sydney, jedoch mit einem tollen Highlight. Der Prince Alfred Park besitzt einen beheizten Pool, der das ganze Jahr über geöffnet ist. Besonders im Sommer kann man es sich unter den Sonnenschirmen gut gehen lassen und wer mag, kann auch das dazugehörige Café in Anspruch nehmen.
Für die kleinen Besucher bietet der Pool im Prince Alfred Park einen Wasserspielplatz und ein Kinderbecken.

Sportlich betätigen kann man sich entweder auf einem der 5 Tennisplätze, dem Basketballfeld oder an den Fitnessgeräten, die im Park aufgestellt sind.

Auch außerhalb des Schwimmbades ist für die Unterhaltung der Kleinsten gesorgt. Hier gibt es ausreichend Platz zum Spielen auf den Grünflächen oder auf einem der Spielplätze.
Natürlich gibt es, wie in den meisten Parks, auch hier Grillmöglichkeiten und Tische.
 

ÖFFNUNGSZEITEN

Täglich von 06-20 Uhr
 

ADRESSE

104 Chamers Street, Surry Hills NSW 2010
 

EINTRITT

Erwachsene: $6,90 / Kinder: $5,20 / Familien: $19,50 (2 Erwachsene + 2 Kinder)
(Stand: Juni 2021)
 

WEBSEITE

 Linie

7. Open Air Cinemas

Mov'in Bed© Foto: Mov'in Bed

 
Es gibt verschiedene Anbieter von Open Air Cinemas, die - vornehmlich in den Sommermonaten - Besuchern die Möglichkeit bieten, den Abend mit einem Film ausklingen zu lassen. Der Unterschied zum 'normalen' Kino: man sitzt unter freiem Himmel und bei manchen hat man sogar einen Blick auf das Opera House, die Harbour Brigde und die Skyline Sydneys.

Noch ein Extrapunkt sind die dazugehörigen Restaurants und Bars. So hat man die Möglichkeit, nicht nur Popcorn, sondern auch andere kleine Snacks oder ein ganzes Menü zu kaufen.
 

MOONLIGHT CINEMA

Findet zwischen Dezember und Januar im Belvedere Amphitheatre im Centennial Park statt.

 

WESTPAC OPEN AIR

Von der Central Station mit dem dem Zug T1 Richtung Airport, an der Museums Station aussteigen und einmal über die Straße zur Town Hall Station. Dort mit der Buslinie 441 Richtung Birchgrove weiter und bei der Station Andrew Charlton Pool aussteigen. Von hier aus der Straße weiter für 250m folgen.

  • Adresse: Fleet Steps, Mrs Macquaries Point, Sydney
  • Eintritt:  Karten im Vorverkauf: $40,00
  • Programm und Ticketverkauf: Westpac Open Air

 

MOVE ' IN BED

Die Mov'in Bed Company tourt jährlich durch das Land und hat in verschiedenen Großstädten Locations. Auch in Sydney.

 Linie

8. Cockatoo Island

Cockatoo Island© Foto: Sydney Harbour Trust / Mark Merton

 
Eine mit 18ha Größe eher kleine Insel im Hafen Sydneys. Auf Grund ihrer Größe wurde Cockatoo Island 1839 ein Gefängnis für rückfällig gewordene Straftäter. Man konnte sie viel besser bewachen und kontrollieren.

Nach der Schließung dieses Gefängnisses wurde eine Anstalt für auffällige Mädchen auf der Insel errichtet. Um sich möglichst weit von dem Image einer Gefängnisinsel zu entfernen, bekam Cockatoo Island ihren Namen nach dem aborigenen Wort für den Rabenkakadu.

Heute kann man auf der Insel die Ruinen der ehemaligen Anstalt besichtigen und sogar auf einem Campingplatz übernachten.
 

ANFAHRT

Mit der Fähre F3 vom Circular Quay nach Cockatoo Island
 

EINTRITT

kostenlos
 

ÜBERNACHTEN

MEHR INFOS

 Linie

9. Paddington Markets

Paddington Markets© Foto: Sabine Hopf

 
Seit 1973 gibt es die Paddington Markets. Aktuell kann man bis zu 150 verschiedene Stände besuchen, die eine Vielfalt an Angeboten bereithalten. Ob Kunst, Mode, Kosmetikprodukte, Pflanzen, Dekorationen, Essen oder hausgemachte Lebensmittel, es ist von allem etwas dabei. Die Produkte, die hier verkauft werden, sind einzigartig und ganz besonders. Schließlich kann man sie nicht in jedem beliebigen Shoppingcenter in Massen kaufen.
Die ausgestellten Stände ändern sich wöchentlich, wodurch man ein immer wieder ein neues Angebot entdecken kann.

Unter den Bäumen kann man die leckeren Spezialitäten der zahlreichen Lebensmittel und Take Away Stände probieren und der Life Musik zuhören. Kauft man etwas auf dem Markt, so kommt es nicht nur dem Betreiber des Standes zu Gute, der Paddington Markt ist eine Initiative der Paddington Uniting Chruch. Sie unterstützen Kreativität, Gerechtigkeit und das exklusive in den Produkten des Marktes.

Ein Special der Paddington Markets ist der jährliche Christmas Nightmarket Anfang Dezember. Von 16-21 Uhr kann man weihnachtliche Köstlichkeiten und winterliche Kleidung und Dekorationen kaufen.
 

ÖFFNUNGSZEITEN

Samstag von 10:00 -16:00 Uhr
 

ANFAHRT

Von der Central Station nimmt man die Buslinie 440 Richtung Rozelle to Bronte und steigt an der Oxfordstreet near Wiliams Street wieder aus.
 

ADRESSE

395 Oxford Street, Paddington, Sydney
 

EINTRITT

kostenlos
 

WEBSEITE

 Linie

10. Sydneys Fischmarkt und Kochschule

Sydney Fish Market© Foto: Pixabay

 
Der Fischmarkt in Sydney ist seit 1989 der größte Fischmarkt in der südlichen Hemisphäre. Hochwertigen Fisch und andere Delikatessen wie Hummer, Garnelen, Austern oder Sushi kann man hier an mehreren Ständen kaufen. Hier lohnt es sich, erst einmal herumzugehen und auf die Preise zu schauen, denn es kann schon einmal vorkommen, dass Händler ihre Ware zu unterschiedlichen Angebotspreisen anbieten.

Auch die bereits zubereitete Speisen kann man vor Ort probieren, entweder in einem Take Away Shop oder in einem Restaurant.
Außerdem bietet der riesige Markt zusätzlich einen Obst- und Gemüsestand, einen Bäcker, eine Weinhandlung und ein Delikatessengeschäft.
Es lohnt sich früh genug zu kommen, da manche Stände schon früher schließen, wenn die Ware verkauft ist.
 

TIPP:

Ein Stockwert über der Markthalle befindet sich die 'Sydney Seafood School'. Hier kann man in kleinen Gruppen à 5 Personen einen Kochkurs buchen. Je nachdem, wie gut man seine Kochkünste einschätzt, kann man den Schwierigkeitsgrad der Speisen selbst aussuchen.
Zuerst wird das Gericht von einem Profi in der Live-Cooking-Küche vorgekocht. Danach kann man sich dann selbst beweisen! Es kann sogar vorkommen, dass der ein oder andere Promikoch in der Seafood School den Kochlöffel für euch schwingt.

Zu den Preisen, Buchungen und Schulungszeiten geht es hier Sydney's Seafood School
 

ÖFFNUNGSZEITEN:

Täglich von 07-16 Uhr
 

ANFAHRT

Der Fischmarkt liegt in Pyrmont und kann vom Darling Harbour aus bequem zu Fuß erreicht werden. Von der Central Station nimmt man entweder die Buslinie 501 Richtung Railway Square und steigt an der Harris Street near Pyrmont Bridge Road wieder aus, oder aber man macht einen kleinen halbstündigen Spaziergang entlang der Harris Street.
 

ADRESSE

Bank St & Pyrmont Bridge Road, Sydnesy NSW 2009
 

EINTRITT

Der Eintritt in den Markt ist kostenlos
 

WEBSEITE

© Fotos: Unsplah / Mads Schmidt-Rasmussen (ganz oben); Sabine Hopf; Lena Heise; Unsplash / Franki Chamaki / Alex Block / Kenzie Broad; Mov'in Bed; Sydney Harbour Trust / Mark Merton; Pixabay
aktualisiert: 06/21 (sab)
Die oben mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links/Verweise sind sogenannte Provision-/Partner- oder Werbe-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, buchst oder bestellst, erhält Reisebine eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Mit einem Einkauf / einer Buchung über diese Links unterstützt du uns, die vielen Informationen auf unserer Webseite weiterhin kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Kontakt

Reisebine
Brandenburgische Str. 30
10707 Berlin
Tel:  030 - 889 177 10   (11-18 Uhr)

   Kontaktformular
  

ASP Prem 100