Home

Städte & Regionen

Planen

Reisen

Touren

Camper

Kurse

Lord Howe Island
SAB Airport Shuttle 1300

Corona-Update: Australien hält seine Grenzen für Touristen weiterhin geschlossen. Infos und Updates beim Department of Health sowie hier

Tipps & Informationen zu New South Wales


von Lonely Planet als eines der "Top 5 Ziele der Welt" ausgezeichnet

 

Lord Howe Island, die kleine, fast unbekannte Insel zwischen Australien und Neuseeland, ist ein wahres Prachtstück, größtenteils wild und einer der wenigen eher unberührten Orte, die die Welt noch zu bieten hat.

Die Landschaft lädt zum Staunen ein und ist das beste Reiseziel für Naturliebhaber, aber auch für Personen, die Abenteuer auf einer einzigartigen Insel suchen. Von der UNESCO wurde sie als Weltkulturerbe verzeichnet und selbst die offizielle Website der Insel beschreibt diese simpel als „just paradise“. Und wer will sich nicht den kleinen Traum eines Paradiesurlaubes erfüllen?

Die Insel liegt ungefähr 600 Kilometer von der australischen Ostküste entfernt und ist Teil des Bundesstaates New South Wales.

Wie komme ich hin?

Wer nicht zufällig eine Jacht besitzt, kann die Insel nur per Flugzeug erreichen. Mit einem zweistündigen Flug kommt man am Wochenende von Brisbane und an einigen Wochentagen auch von Port Macquarie und Sydney aus auf das Eiland.

Der Preis für einen Hin- & Rückflug mit Qantas variiert stark; zwischen 300 € und 1.000 € (wenn man den falschen Tag erwischt - Stand: 2019) liegen die Flugpreise.

Wichtig zu wissen ist, dass nur 14 kg Reisegepäck pro Person und 7 kg Handgepäck pro Person erlaubt sind. Falls jemand etwas zu viel eingepackt hat, kann das Gepäckstück auch schon mal erst mit dem nächsten Flugzeug ankommen.

Mit einem Schiff oder Ausflugsboot ist die Insel leider nicht erreichbar.

 

Lord Howe Island© Foto: Lord Howe Island Tourism Association

Muss ich etwas Besonderes beachten?

Wichtig bei diesem speziellen Inselbesuch sind die Einreisebestimmungen: Da nur 400 Touristen (neben den 380 Bewohnern) in den 19 Pensionen und süßen Häuschen unterkommen können, muss man zuerst die Unterkunft und erst danach seinen Flug buchen.

Einmal auf der Insel angekommen, kann man vieles zu Fuß erledigen. Wer es lieber etwas schneller mag, kann sich ein Fahrrad oder ein Auto mieten. Aber Achtung die Höchstgeschwindigkeit auf der Insel beträgt 25 km! Daher ist die Insel auch ziemlich sicher und sehr geeignet für einen Familienausflug.
Öffentlichen Nahverkehr gibt es auf der Insel übrigens nicht.

Was hat die Insel zu bieten? Was kann man dort erleben?

 
Wandern

Die beiden circa 800 Meter hohen Berge der Insel, Transit Hill und Mt Gower, sowie die Wälder bieten fantastische, ausgedehnte Wanderwege, die jedoch aufgrund der sensiblen und vielfältigen Flora und Fauna nur zusammen mit einem Führer unternommen werden dürfen.

75% der Insel stehen unter Naturschutz. Einige Arten, wie zum Beispiel die Waldralle, eine Kiwi-ähnliche Vogelart, gibt es nur auf dieser Insel.

 

Lord Howe Island© Foto: Tourism Australia / Luxury Lodges of Australia

 
Museum

Wer mehr über die Insel an sich und ihre Geschichte erfahren möchte, kann dem 2002 eröffneten Museum der Insel einen kleinen Besuch abstatten.

Das Museum beherbergt in seinem Foyer das lokale Visitor Centres und ist von Montag bis Freitag von 09.00 - 12:00 Uhr und am Sonntag von 10:00 - 13:00 Uhr geöffnet.

Tauchen & Wassersport

Dieses wunderschöne Inselparadies hat nicht nur an Land allerhand zu bieten. Auch die Unterwasserwelt ist unheimlich farbenfroh und artenreich.

Die Ball's Pyramide ist der höchste Brandungspfeiler der Welt und der außergewöhnlichste Tauchplatz Australiens. Dank der Lagune kann man sich an der großen Vielfalt der Meeresbewohner erfreuen. Die Comets und das Erscott's Holes (das südlichste Korallenriff der Welt) werden als must-see betitelt.

Und, abgesehen von Juli und August, ist jeder Monat tauchgeeignet, da Temperaturschwankungen bei dem feuchten Klima (im August 16 °, im Februar 23°, zwischen Tag und Nacht), auch im Wasser nur gering sind.

Am Ned's Beach, direkt an der Küste, können Meeräsche und fünf weitere Fischarten mit der Hand gefüttert werden. Auch schwimmen und herumtollen mit diesen Meeresbewohnern sind möglich. Der Blinky Beach wiederum zieht viele Surfer an. Auch Stand-Up-Paddling und Kanufahren sind beliebte Wasseraktivitäten.

 

Lord Howe Island© Foto: Tourism Australia / Capella Lodge

 
Ausflüge und Touren

Das Unternehmen "Islander Cruises" bietet verschiedene Bootstouren entlang der Insel an. So gibt es eine Glasbodenboot-Tour zu den Schildkröten in der Lagune oder eine geführte Auqa Scotter Tour durch die Unterwasserwelt von Lord Howe Island. Wer es etwas romantisch mag, kann auch eine Sunset Cruise buchen. Bei jedem Ausflug sind Schnorchelausrüstung, Tee & Kaffee sowie Vickys hausgemachter Schokokuchen enthalten.
Weitere Infos und eine Buchungsmöglichkeit findet man hier

Vogelbeobachtung

Die Insel ist Australiens bester Ort, um mehr als 130 Arten von Vögeln zu beobachten. Da diese wilden Tiere noch nicht vor Menschen scheuen, kann man sie von Nahem sehr gut beobachten. Den Rotschwanz-Tropikvogel kann man fast das ganze Jahr über bewundern (September bis Mai). Auch einer der seltensten Vögel, der Solandersturmvogel, besucht die Insel regelmäßig vom März bis November.
 

Was gibt es für Unterkünfte?

Die meisten Appartements auf der Insel kosten rund 60 € pro Person in der Off-Peak-Saison. Dieser Preis kann sich im australischen Sommer (Dez-Feb) jedoch verdoppeln. Wer nicht in einem kleinen Hideaway seinen Urlaub verbringen, sondern die luxuriöse Abgeschiedenheit der Insel voll auskosten möchte, kann sich auch für eine etwas teurere Unterkunft um die 700 € pro Nacht entscheiden.

Um einen Platz für mindestens 2 oder 3 Nächte in diesen heißbegehrten Unterkünften zu ergattern wird empfohlen, so früh wie möglich zu buchen. Sehr viele Touristen haben es noch nicht auf die Insel geschafft, da alles ausgebucht war.

Hierbei ist auch wichtig zu wissen, dass man seinen Aufenthalt nicht einfach so verlängern kann, weil schon der nächste Tourist auf das Zimmer oder Apartment wartet.

Camping ist übrigens verboten.

Es lohnt sich, diese Mühen auf sich zu nehmen, um die kleine, 11 Kilometer lange, 2 Kilometer breite, sichelförmige Insel, zu besichtigen. Transport ist zu allen Unterkünften ist inklusive.

 

Mehr Infos

Weitere Informationen kann man auf der offiziellen Website der Insel finden.

Das Lord Howe Island Visitor Center steht auch für weitere Fragen zur Verfügung. Per Telefon kann man es unter der Nummer +61 2 6563 2114 erreichen, per E-Mail mit: visit@lordhoweisland.info

Den Link zum Museum findet ihr hier

© Fotos: Tourism Australia, Luxury Lodges of Australia, Capella Lodge; das Copyright der Hotel-Fotos liegt bei den jeweiligen Hotels
Text: Marie Matzerath (12/19); Preise aktualisiert 03/21

Kontakt

Reisebine
Brandenburgische Str. 30
10707 Berlin
Tel:  030 - 889 177 10   (11-18 Uhr)

   Kontaktformular
  

ASP Prem 100